top of page
Suche
  • Dana Dackel

Das Jahr hat jetzt angefangen ..


Montag: Heute war noch ein schöner freier Tag. Wir nennen ihn den «Bärzelitag» Der Berchtoldstag, ist ursprünglich ein Feiertag in Gegenden mit alemannischer Bevölkerung, insbesondere in Teilen der Schweiz. Nun wisst ihr mehr 🙄

Wir haben nochmals einen schönen Spaziergang gemacht. Dieses Mal sind wir mit dem Zug bis Ringgenberg gefahren und dann nach Interlaken gelaufen. Morgen ist dann wieder ganz normaler Alltag. Es wird wieder gearbeitet ... 😂





Dienstag: Wir sind nach Thun gefahren. Mama konnte ihre neue Lesebrille abholen. Zuerst sind wir aber noch in den Drogeriemarkt. Da waren so viele Leute. Deshalb haben Ich und Papa im Eingangsbereich gewartet und ich habe ständig die Luft mit meine Nase gefiltert um rauszufinden wo Mama steckt.














Brille holen war langweilig, aber dann waren wir noch in einem Geschäft da ist Papa in einer Kabine verschwunden. Das ist immer lustig, manchmal kann man unter der Türe durchgucken. Aber wir sind dann auch bald nach Hause, weil das Wetter auch nicht gerade so schön war und dann gab es auch noch so einen gewaltigen Überschallknall. Also nix wie heim.












Mittwoch: Manchmal ist mir das schon ein bisschen zu unruhig wenn unsere Putzfee da ist. Aber wenn ich dann sehe, dass sie auch mein Körbli und den Platz darum herum sauber macht, bin ich doch froh.
















Überraschung am Mittag. Kemba und ihre Mami kamen vorbei. Kemba hat wieder an ihren Pfoten zu lange herumgeschleckt und jetzt hat sie einen Verband mit dem sie gar nicht richtig laufen kann/will … vielleicht hilft es ja, wenn sie Socken anziehen muss. Ich hatte noch welche und habe sie ihr gerne überlassen 😉











Donnerstag: Mama brauchte eigentlich nur einen Orchideentopf, aber wir haben daraus einen kleinen Ausflug nach Interlaken gemacht. Das Wetter war fein und sogar die Sonne kam heraus. Die Skisportler haben natürlich keine Freude an den hohen Temperaturen, mir gefällt es 😎











Freitag: Mit jedem Meter ein Stück näher zur Sonne …Wir hatten wirklich dicken Nebel und mich hat es gar nicht zu einem Spaziergang verlockt. Aber Mama und Papa meinten wenn wir hoch Richtung Wellenberg gehen, kommen wir an die Sonne.














Und tatsächlich haben wir es geschafft. Wunderschön war es dann auch als wir oben waren.

















Wir sind dann über Glyssen wieder nach Hause gegangen und schon waren wir wieder im Nebel….


















Samstag: Es wehte ein kühler Wind und Mama hat mir für das Foto ihren schönen Schal geliehen. Der Himmel war ja noch einmal richtig schön blau geworden, obwohl wir am Morgen wieder dicken Nebel hatten. Dieses Mal sind wir aber nicht in die Höhe gewandert, denn im TV lief Riesenslalom in Adelboden und nachdem Marco Odermatt gewonnen hat kam die Sonne raus 🤣 und wir fanden ein Spaziergang wäre jetzt richtig.










Sonntag: Ich liebe diese Schublade 😁 Sie ist voller feiner Überraschungen. Leider ist sie bei Kemba zuhause und dort komme ich natürlich nicht so oft hin.

Aber heute war es mal wieder soweit und unsere Überredungskünste waren erfolgreich.














Zum Spielen hatte ich heute nicht so viel Lust, obwohl Kemba mich immer wieder dazu aufgefordert hat.

Vielleicht steckt mir ja auch schon das Wetter in den Knochen, inzwischen regnet es nämlich und da liege ich lieber im warmen Körbli.













Es soll ja auch Schnee geben. Zum Glück hat mir die Mami von Kemba am Mittwoch ein schönes warmes Mänteli mitgebracht. Ich werde es sicher in der kommenden Woche gut brauchen können.


Ich hoffe ihr seid auch gut versorgt ,und könnt so fröhlich in die neue Woche gehen.


Bleibt gesund, eure Dana 🐾

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page