Suche
  • Dana Dackel

Eine Woche Dies und Das...



Montag ging es gleich los. Ich habe schon gemerkt, dass die Taschen gepackt waren und auch meine "Zugmitnehmtasche" dabei war. Also Achtung, nicht ohne mich!

Wir sind dann ordnungsgemäss mit Maske versehen nach Sarnen gefahren. Ich brauchte keine Maske zu tragen, weil ich noch nicht 12 Jahre alt bin.



Eine Station vor Sarnen (Sachseln) sind wir ausgestiegen, weil wir noch ein Stück spazieren wollten. Am Nachmittag hatte Papa einen Termin beim HNO und Mama und ich haben uns an den Bahnhof gesetzt und brav gewartet. Als der Zug kam ist Papa gerade um die Ecke gebogen und so war Alles perfekt 😀





Den Dienstag brauche ich gar nicht zu erwähnen, denn da war nichts los...

Aber dann am Mittwoch wollten Mama und Papa zu einer Ausstellung nach Oey. Es war ziemlich warm und wir sind von Wimmis aus gelaufen. War ein schöner Weg durch den Wald.


Wie ihr seht habe ich extra das gelbe Halstuch angezogen, damit ich zu Mama passe. Nach der Ausstellung wollten wir eigentlich irgendwo Kaffee trinken, aber in ganz Oey war alles geschlossen 😣


Am Bahnhof hat Papa dann doch wenigstens ein Glace aufgetrieben und ich habe mein "Kaffeestückli" bekommen.

Auf der Heimfahrt war der Zug recht voll aber für mich war es auf Papas Schoss absolut gemütlich.














Donnerstag waren wir in Brienz unterwegs und dachten zuerst Kemba kommt uns entgegen. Aber dann war es ein ganz fremder Rüde. Er hat mit gefallen und wir haben dann erfahren, dass er Woody heisst. Er ist nur manchmal in Brienz, weil seine Mama und Papa hier ein Haus bauen. Vielleicht treffen wir ihn ja Mal wieder.



Freitag war es sehr heiss und ich habe Mama beim Bügeln geholfen, weil es im Untergechoss so schön kühl ist.

Am Abend kam dann wieder so ein blödes Gewitter und als es mir zuviel wurde bin ich in meine Reisetasche gekrochen...











Samstagmorgen hat es in Strömen geregnet und an Spazierengehen war gar nicht zu denken. Habe Kemba gefragt wie sie das so sieht. Da hat sie doch glatt gesagt, sie wäre noch im Büro, ha ha, dabei hat sie gepennt 😂




Am Nachmittag war es dann wieder schön geworden und wir konnten uns doch noch treffen. Das haben wir genossen.










Jetzt ist Sonntag und ich liege gemütlich auf der Bank im Pavillon und träume von dem schönen Tag.

Heute wollten wir einmal in Brienz spazieren gehen und Kemba ist mit ihrer Mami zu uns gekommen. So konnte ich Kemba endlich meine Spielsachen zeigen, die ihr auch gefallen haben. Dann haben wir einen schönen Spaziergang gemacht. Es war sehr warm und zum Glück hatte Kembas Mami an Wasser gedacht.



Als wir zurück waren, haben wir beschlossen an dem schönen Sonntagmorgen noch ein bisschen im Garten zu bleiben. Die "Grossen" haben einen Apero getrunken und wir haben es genossen, das wir gemeinsam die Leute anbellen konnten.


Jetzt wünsche ich euch eine erfolgreiche Woche und bleibt gesund bis bald.

18 Ansichten1 Kommentar
 

©2019 Mit Dackelaugen. Erstellt mit Wix.com