Suche
  • Dana Dackel

Kalte, fiese Woche ....


Also, ich muss euch ehrlich sagen, die Winterwochen geben schon nicht viel Interessantes her. Zum Beispiel am Montag war wohl das Einzige was gut war, unsere Zentralbahn fährt wieder. Die Bauarbeiten sind pünktlich nach 6 Wochen abgeschlossen worden. Bei einem schönen Spaziergang durch die Sonne konnte ich mal einen Blick auf die Strecke werfen. Leider kam gerade kein Zug.











Am Dienstag durfte ich dann endlich wieder Zugfahren. Wir sind nach Interlaken und dort den bekannten Weg entlang der Aare gegangen. Ist natürlich alles kahl und nicht zu vergleichen mit dem Sommer. Und kalt war es natürlich auch, wie die ganze Woche. Ach, es könnte wieder Frühling werden .... aber jetzt kommt ja erst noch Weihnachten. Deshalb waren wir auch in Interlaken. Cheyenne hat sich einen Ring zu Weihnachten gewünscht. Wir haben auch den richtigen gefunden, aber mehr verrate ich jetzt nicht.






Mittwoch war wieder so ein langeiliger Tag. Den ganzen langen Tag hat es geregnet, oder sogar mit Schnee dazwischen. Mama hat die Weihnachtspost vorbereitet und ich habe die meiste Zeit geschlafen. Am Abend haben wir zusammen auf Frank gewartet, da gibt es immerhin ein Leckerli.








Am Abend habe ich dann elend lange warten müssen bis ich endlich in mein Hüsli schlafen gehen konnte. Ich gehe nämlich immer erst wenn Mama auch geht und die konnte einfach nicht aufhören zu lesen. War scheinbar wieder

sehr spannend.












Am Donnerstag ging es ähnlich weiter. Kalt und nass. Beim Mittagessen haben wir Kemba mit ihrer Mami über den Quai spazieren sehen. Sie sind aber nicht zu uns gekommen, eigentlich schade wäre eine schöne Abwechslung gewesen.

Später habe ich den warmen Wintermantel angezogen und wir haben auch noch einen Spaziergang gemacht. Das wars dann auch schon an Spannung 😕



Am Freitag hätte ich ja Lust auf eine Schneeballschlacht gehabt, aber keiner hat mit gemacht.



Aber am Nachmittag war Mama im Coop einkaufen und hat mir das Schneemonster mitgebracht und das konnte ich dann ordentlich rupfen. Aber ich finde ihn ganz herzig und er darf bei mir im Körbli schlafen.




Am Samstag war es dann am Schlimmsten. Regen, Regen, Regen. Natürlich hatte da Kemba auch keine Lust auf einen Spaziergang - oder war es ihre Mami - so genau weiss ich das nicht 🤣. Und in der Wohnung können wir uns im Augenblick auch nicht treffen, wegen Corona, man ist ja lieber vorsichtig. Irgendwann geht das ja wohl auch vorbei.

Am Nachmittag haben Mama und Papa Schach gespielt und ich habe mein Bett gemacht und mich dazu gelegt. Ich habe so getan als würde ich schlafen, aber ich habe genau mitgekriegt, dass Mama immer verloren hat, arme Mama 😍



Und jetzt endlich Sonntag. Wir haben gemütlich ausgeschlafen und dann gefrühstückt. Ich habe natürlich zuerst bekommen.

Papa hat noch Herren-Abfahrt geguckt und das Wetter war trocken. Also haben wir uns mit Kemba und ihrer Mami in Interlaken verabredet. Ach war das schön als wir uns endlich begrüssen konnten.


Und dann haben auch noch einen netten Dackel getroffen. Ich glaube er hatte ein bisschen Angst vor uns. Ja wir sind schon Power-Frauen 😁.


Das war die Woche. Und wie immer wünsche ich einen tollen Start in den Montag. Haltet Abstand und bleibt gesund! Eure Dana





14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Meistens Nebel ...