Suche
  • Dana Dackel

Unruhige Woche ...


Montag: 4 Wochen sind schon wieder um und heute hiess es für mich wieder ein Tag mit Kemba. Sie freut sich ja so wenn ich komme. Heute war ich zuerst ein bisschen enttäuscht als Mama gegangen ist. Aber dann war es wieder gemütlich im Büro. Zum Glück brauchen wir ja nicht mitarbeiten.














Für uns ist der gemeinsame Spaziergang immer besonders schön. Manchmal kommen zwar unsere Leinen etwas durcheinander, aber Kembas Mami hat da den Durchblick.



Auch wenn ich mich auf Mama und Papa gefreut habe, war es wieder ein besonders schöner

Tag mit meiner besten Freundin.



Dienstag: Wir sind nach Interlaken gefahren. Der Grund war: Mama hat am Donnerstag einen Arzttermin in Unterseen und wollte wissen, wie man am Besten dorthin kommt und wie lange man braucht. Also haben wir das Ganze geprobt. Sind mit dem Zug bis I-West gefahren und dann Richtung Spital gelaufen. Wir haben dann auch die richtige Adresse gefunden. Mama hat sich noch nicht entschieden ob sie mit dem Zug oder mit dem Auto geht. Den Rückweg wollten wir zuerst der Aare entlang zum Bahnhof-Ost machen. Mama hatte aber Lust auf ein Glace. Weit und Breit kein Glace-Stand oder Kiosk. Zum Schluss waren wir fast wieder in I-West.



Beim Coop haben sie ein Glace bekommen und ich mein Kaffeestückli. Dort sind viele Bänke und wir konnten es uns gemütlich gemacht ….. bis es anfing heftig zu regnen. Also haben wir uns dort bei der Post untergestellt. Mama und Papa haben dann beschlossen doch vom Westbahnhof zurück zu fahren. Als wir dort ankamen hiess es der Zug hat eine ¼Stunde Verspätung, heisst den Anschluss nach Brienz kriegen wir nicht mehr. Dann neuer Beschluss: Wir gehen über die Höhematte zu Fuss zum Ost-Bahnhof. Gesagt getan, als der Peron in Sicht kam fing es wieder heftig an zu regnen. Bin etwas nass geworden. Irgendwann waren wir dann zu Hause. So kann man auch den Nachmittag verbringen.




Mittwoch: Der Mittwoch war echt langweilig. Auf die Abendrunde habe ich dann noch gehofft, aber als wir zurück kamen musste ich feststellen, dass Frank noch gar nicht da war. Klar, am Mittwoch geht er ja immer schwimmen.

Also konnte ich auch kein Leckerli abholen😏


Donnerstag: Mama war beim Arzt in Unterseen. Sie hat die Gefässe prüfen lassen. Dabei hatte sie gar nichts dabei was wie ein Gefäss aussah oder so ähnlich …. Ich weiss auch nicht, aber auf jeden Fall ist alles in Ordnung

und ich konnte entspannt mein Abendessen geniessen 😁














Freitag: Das fing schon wieder gut an. Mama hat die Autoschlüssel genommen und ich bin freudestrahlend hinter ihr her, aber dann durfte ich doch wieder nicht mit. Sie ist mit Frank nach Interlaken wegen seinem Velo (mal wieder) … Als sie kurz vor dem Mittag zurück kam, war sie etwas genervt. Irgendetwas hat nicht geklappt (mal wieder). Sie hat schnell gekocht, denn eigentlich wollten wir mit dem Zug nach Spiez fahren, das hat dann geklappt. Dort sind wir zum See runter und haben ein Glace gegessen. Ich natürlich nicht, aber ich habe mein Kaffeestückli bekommen. Als wir wieder zum Bahnhof hochgewandert sind gab es schon ständiges Donnergrollen und der Himmel war ganz schwarz. Kurz vor dem Perron kamen dicke Tropfen und wir haben es gerade so geschafft ohne nass zu werden. Als wir in Brienz ankamen tropfte es auch und ich habe einen dicken Klacks auf den Kopf bekommen. Scheusslich, ich habe an der Leine gezogen, damit wir schnell zu Hause sind. Inzwischen grummelt auch hier der Donner und Frank ist einfach abgehauen ohne mir mein abendliches Leckerli zu geben, blöd. Habe mich erst einmal verzogen und warte was kommt …



Samstag: Da haben Mama und Papa Tennis geguckt. Ach war das langweilig. Wenigstens haben wir eine Goldmedaille bekommen. Aber oh Freude, obwohl es schon spät war haben wir noch einen langen Spaziergang gemacht. Ich war den ganzen Weg etwas ängstlich weil es schon mal geknallt hat. Oder war das klein Knall?












Sonntag: Also, heute ist ja unser National Feiertag, aber Feiertagswetter ist das nicht gerade. Es regnet ohne Ende. Einen Vorteil hat der Regen, bisher habe ich noch keinen Knaller gehört. Gestern am Abend fing es schon an. Es war gemein, war gerade beim «bisle» als es knallte. Ich hab «abgeklemmt» und bin nach oben gerast und mich im Bett versteckt. Als ich in der Nacht wach wurde, habe ich eine Weile Papa beim Schlafen zugeschaut und überlegt ob ich mich zu ihm lege. Aber weil ich weiss, er hat das nicht so gerne. so bin ich dann doch wieder zu Mama unter die Decke gekrochen.


Inzwischen ist es Nachmittag und es knallt immer öfter 😣. Da muss ich jetzt durch und Morgen ist es sicher wieder besser!

Also gehen wir positiv in die neue Woche! Das wünsche ich euch auch und blibet gsund

eure Dana

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Meistens Nebel ...