Suche
  • Dana Dackel

Vergangene Woche...


Zum letzten Sonntag muss ich noch Etwas anfĂŒgen...es gab am Abend ein heftiges Gewitter und es hat sehr lange gedauert, aber ich habe keine Angst gezeigt und war ganz stark 😆

Nun aber Montag: wenn ihr genau hinseht, ich sitze schon in der Reisetasche. Das heisst es geht mit dem Auto. Wir sind nach Interlaken gefahren und wohin wohl?





Richtig, in ein SCHUHGESCHÄFT đŸ€Ł

Papa hat gesagt, Mama braucht jetzt endlich wieder richtige Wanderschuhe, weil ihr letzte Woche die FĂŒsse so weh taten. Die waren dann auch schnell gefunden und wir haben mit den neuen Schuhen noch einen Spaziergang gemacht. Alles prima!











Dienstag hat Mama am Morgen wieder die Wanderschuhe angezogen, damit sie sich einlaufen. Wir haben die Runde ĂŒber den Damm gemacht. Leider hat uns bei der Schafweide ein heftiger Regen ĂŒberrascht. Zum GlĂŒck konnte man dort im Trockenen sitzen und warten bis es vorbei war...














Mittwoch wollten wir eigentlich Marcel besuchen. Kurz bevor wir losgefahren sind haben wir dann erfahren, dass er Dienstagnachmittag ins Krankenhaus musste. Mit einer LungenentzĂŒndung. Das hat uns natĂŒrlich sehr geschockt. Und wir waren auch traurig. Armer Marcel. Zum GlĂŒck war es nicht Corona...

Mama hat dann gebĂŒgelt und ich habe ihr geholfen wie ihr seht...













Am Nachmittag kam noch ein toller Typ vorbei. Heisst Pablo und war ein echt strammer Kerl. Er war ein ganzes StĂŒck grösser als ich, weil "standart".

Mama hat uns zwar fotografiert, aber mal wieder das Beste vergessen. Pablo hatte nĂ€mlich einen schicken AnhĂ€nger, der am Velo seiner Leute hing. Ich habe mich natĂŒrlich sofort reingesetzt und fand ihn unheimlich toll. Er war ĂŒbrigens auf dem Camping und ist jetzt schon wieder weg. Vielleicht schreibt er mir ja mal und schickt mir ein Foto von seinem AnhĂ€nger.


Donnerstag war dann wieder Wandertag. Wir sind zur Schynige Platte gefahren. Schöne Fahrt mit einer Zahnradbahn.

Es waren wohl recht viele Leute unterwegs. Sicher weil es besonders warm war und es oben viel angenehmer ist.












Es war ziemlich spannend aber auch noch recht warm, da kam mir der schattige Platz im PilzhĂŒsli ganz recht. Erfreulich war, die Wanderschuhe von Mama sind super und sie hatte kein "Fussweh" 😁



Freitag war es noch wÀrmer. Wir sind am Morgen nur den Quai entlang bis zur MIGROS. Dort hat Mama eingekauft und Papa und ich haben ganz brav draussen auf sie gewartet. Ich kriege ja immer ein kleines Leckerli wenn sie wieder kommt. Ich glaube Papa nicht, armer Papa!

Den Rest des Tages sind wir im Haus geblieben und am Nachmittag hat Mama mit ihrer besten Freundin telefoniert. Das ist die Mama von SÀmu, den kennt ihr ja schon. die Beiden haben so lange und soviel gequatscht, es war schon richtig lÀstig. Ein paarmal habe ich versucht zu stören, aber es hat nichts genutzt...




Am Samstagmorgen hat es dauernd geregnet und ich hatte natĂŒrlich keine Lust auf einen Spaziergang. Kemba auch nicht.

Nach dem Mittagessen war es dann trocken. Papa ist nach Thun gefahren um Marcel im Krankenhaus zu besuchen. Ich habe mich dann doch noch mit Kemba verabredet und wir haben uns im Ballenberg getroffen. Weil Papa nicht dabei war durfte ich ganz alleine auf dem Vordersitz mitfahren.









Und es ist wieder Sonntag. Heute war es besonders spannend. Kembas Mami hat gefragt, ob wir mit nach Interlaken kommen zum Spazierengehen. Sie hat uns dann mit ihrem elegantem Auto abgeholt und ich bin zu Kemba in den "KĂ€fig" gesprungen. Gar nicht so ĂŒbel. Wir haben dann eine tolle Wanderung gemacht und es waren 8 km. Wir sind von Interlaken-West Richtung Thuner-See, durch das Naturschutzgebiet bis Neuhaus und dann entlang dem Lombach bis Unterseen und Interlaken-West. War ganz super gewesen. Kemba hat sich sogar richtig in den Lombach getraut. FĂŒr mich ist das ja nichts, so kalt und nass 😝

Wenn wir 4 zusammen sind haben wir es immer lustig und ich/wir freuen uns auf das nÀchste Treffen.

Schluss fĂŒr heute, mir fallen die Augen zu. Ich wĂŒnsche euch eine schöne Woche und bleibt gesund!

37 Ansichten1 Kommentar

©2019 Mit Dackelaugen. Erstellt mit Wix.com