top of page
Suche
  • AutorenbildDana Dackel

Woche? ... ach ja 😎


Montag: Jetzt könnte doch mal einer MĂŒhle mit mir spielen. Ich wĂ€re bereit.


Bei uns am Quai gibt es so manche Möglichkeit sich zu beschĂ€ftigen. Und jetzt im Sommer sind so viele Leute hier, die das dann gerne ausprobieren. Viele nehmen sich aber auch einfach einen von den kostenlosen LiegestĂŒhlen und geniessen das schöne Wetter.


Am Abend gab es dann wohl ein heftiges Gewitter, also nix mehr mit Liegestuhl. Hoffentlich haben die Leute alle gut weggerÀumt.







Dienstag: Ach herrje, schon wieder putzen 🙄




















Beim Spaziergang war es ziemlich heiss. Zum GlĂŒck konnte ich kurz ins Wasser. Aber das war schon fast so warm wie Badewasser.

















Mittwoch: In Luzern am Schiffsanleger, bei der Anlegestelle «Verkehrshaus» haben wir unser Picknick genommen. Es wehte ein leichter Wind. Das war richtig erfrischend.







Die GraugĂ€nse, die immer auf der Wiese an der Promenade sind hatten Junge und der GĂ€nsevater hat mich wĂŒtend angefaucht. Als ob ich Interesse an kleinen dummen GĂ€nsen hĂ€tte. Ich habe mich aber lieber aus dem Staub gemacht.


Aaah und die schöne Zugfahrt habe ich dann wieder sehr genossen.





Donnerstag: Klar habe ich mein KaffeestĂŒckli bekommen. Sonst wĂ€re ich auch sehr enttĂ€uscht gewesen.

Ich war ja schon so unglĂŒcklich weil es den ganzen Morgen immer gedonnert hat. Meistens habe ich mich in meine Reisetasche verkrochen. Dabei musste ich natĂŒrlich höllisch aufpassen, dass ich das Mittagessen nicht verpasse.

SpÀter war es dann etwas besser. Mama und Papa mussten noch in Interlaken beim Bahnhof etwas fragen und in der Jugendherberge haben wir dann den Kaffee genommen.









Freitag: Ach tut das gut. Eine Runde spazieren ist ja ganz schön, aber eine kleine Erfrischung braucht man bei den Temperaturen schon. Ich wollte eigentlich den Rest des Tages ruhig verbringen, aber dann hat doch so ein blödes Motorrad 2 x eine FehlzĂŒndung gehabt. Selbst Mama und Papa haben sich erschrocken und ich bin natĂŒrlich schnell in meine Tasche verschwunden, weil ich dachte wir hĂ€tten schon wieder Nationalfeiertag 😬



Auch der Abend war nicht besser. Mama, Papa und Frank sind nĂ€mlich ins Ballenberg-Theater gefahren. Hunde dĂŒrfen da nicht rein und so war ich alleine zu Hause 😏 Ich war ganz brav und bin sehr gelobt worden. Aber ich bin soooo froh, dass sie wieder da sind.





Samstag: Jetzt war dann die Welt wieder in Ordnung. Total in Ordnung, denn am Nachmittag sind wir nach Meiringen gefahren und 
 ACHTUNG! 
 Mama hat Wolle gekauft. War ja klar đŸ€Ł

Zum Spazieren war es sowieso zu warm und den Rest vom Tag habe ich gemĂŒtlich verpennt.






Sonntag: Heute war dann schon wieder Alles anders. Eigentlich sollte Kemba kommen und ich habe mich schon gefreut. Aber leider hat sie sich nicht wohl gefĂŒhlt.

Ich möchte keine Details verraten 😬 So bin ich also alleine mit Mama und Papa ĂŒber den BrĂŒnig gewandert. Wetter schön und nicht zu warm auf schattigen Wegen. In Lungern ist dann Frank noch zu uns gekommen und wir haben gemĂŒtlich zusammen gesessen. Meine Freundin Kemba hat mir dabei gefehlt und ich hoffe, sie ist bald wieder fit und gesund.

Das sage ich euch auch, bleibt gesund und habt einen guten Start in die neue Woche.

Eure DanađŸŸ

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page