top of page
Suche
  • AutorenbildDana Dackel

Woche? ... geföhnt


Montag: So fängt die Woche doch super an. Ein bisschen kalt am Morgen, aber strahlend blauer Himmel.
















Am Vormittag hat Papa etwas im Garten gearbeitet und ich habe richtig die Sonne genossen. Und ein langer Spaziergang war ja fast eine Pflicht. Jetzt hat aber wieder mal der Föhn angefangen und es klappert überall. Hoffentlich wir es nicht zu schlimm.













Dienstag: Heute kam dann die Fortsetzung. Papa hat den Rasen gemäht und jetzt sieht es zu Ostern schön ordentlich aus. Aber auch der Föhn hat eine Fortsetzung. Es ist richtig beängstigend wie stark er ist. Ich war zwar pflichtgemäss im Garten, habe mich aber schnell wieder aus dem Staub gemacht und bin in den Schutz der Wohnung. Mich hätte doch glatt eine kräftige Bö fortwehen können.









Mittwoch: Trübe Aussichten heute. Nachdem der blöde Föhn endlich aufgehört hat, haben wir jetzt den Regen. Zum Glück hatte Mama auch keine Lust auf einen Spaziergang im Regen. Aber schade ist es doch. Wir sind zwar noch auf die Deponie gefahren, was ich sonst immer lustig finde, aber heute ist es zudem noch ziemlich kalt und ich war froh, als ich wieder in der warmen Wohnung war.







Donnerstag:  Ein bisschen komischer Tag heute. Papa ist zum Fotografieren gefahren. Ich bin mit Mama nach Interlaken. Musste im Auto recht lange warten. Dann wieder nach Hause. Endlich etwas zum Essen. Hab dann Mama beim Bügeln geholfen














Und zu guter Letzt sind wir zu Frank und haben ihm geholfen den neuen Couchtisch zusammen zu bauen. War ganz schön anstrengend.
















Endlich haben wir Feierabend gemacht und uns gefreut als Papa dann auch wieder kam.


















Freitag: Iiiih, jetzt hat sie mich doch wieder erwischt. Ich habe Kemba ja wirklich gerne, aber die Abschleckerei mag ich gar nicht. Ansonsten war der Tag heute dann wirklich super. Es fing am Morgen wieder mit dem furchtbaren Föhn an. Aber wir haben ihn überlistet und sind nach Ringgenberg gefahren und nach Interlaken gelaufen. Und dort war kein Föhn zu spüren.








Samstag: Ganz schön blöd … der Föhn hört einfach nicht auf und der Saharasand macht es auch nicht gerade besser. Papa ist trotzdem im Garten. Er hat sich richtig ins Unkraut «verbissen». Aber es sieht ja auch viel schöner aus, wenn es ausgerissen ist. Mama hat die Kletterrose ganz brutal runter geschnitten. Auch da ist der Föhn schuld. Er hat den ganzen Strauch mitsamt dem ganzen Gestell umgerissen. Das sah natürlich furchtbar aus und war nicht mehr zu retten.







Sonntag: Ohren angelegt und durch. Auch vor dem Ostersonntag macht der Föhn keinen Halt. Besonders wohl war es mir bei dem heftigen Wind nicht. Aber kann nicht nur den ganzen Tag faul herum liegen. Es waren sowieso erstaunlich viele Leute unterwegs.













Zum Glück gab es auch ein paar windstille Ecken.

Morgen haben wir Ostermontag, also noch einen Feiertag. Das macht euch sicher froh.

Hoffentlich macht der Föhn auch einmal Feiertag, also ich würde mir das wünschen.

Euch wüsche ich einen tollen Ostermontag und danach einen guten Start in den Rest der Woche! Oder habt ihr noch Ferien?

Bleibt auf jeden Fall gesund, eure Dana 🐾


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Woche? ... kurz!

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page