Suche
  • Dana Dackel

Woche nach Ostern ...


Montag: Das war ein besonderer Montag heute. Ostermontag, da haben fast alle Leute noch frei, bis auf die Lokführer, Postautofahrer, Ärzte, Polizisten und so weiter, und so weiter. Wir hatten Besuch von den Kindern aus Höfen. Leider waren die Möpse nicht dabei und so war es für mich ein bisschen langweilig. Zum Glück war heute fast keine Bise mehr und dadurch nicht so kalt.









Dienstag: Morgensonne macht schön, sag ich jetzt mal so. Man sieht es ja an mir. So fängt der Tag doch positiv an. Was Besonderes war heute eigentlich nicht los.














Mama hat eine neue Bluse gefunden mir passt sie leider nicht, obwohl ich es versucht habe. Mama hat sich kaputt gelacht.
















Mittwoch: Heute war Gartenarbeit angesagt. Ich habe das Ganze natürlich an mein Personal delegiert. Zuerst mal wurde reichlich Blumenerde gekauft und bei der Gelegenheit hat Mama auch die ersten Gemüsesetzlinge mitgenommen. Also haben wir den Nachmittag im Garten verbracht. Jetzt ist das ganze Gemüse im Boden und muss nur noch wachsen. Ich bin ja nicht so scharf auf Grünzeug, habe lieber Fleisch. Aber für die Anderen ist es sicher gesund.








Donnerstag: Mann, mann, mann war das heute langweilig. Am Morgen ist Mama nur im Haushalt rumgewuselt und am Nachmittag ist sie dann zum Einkaufen nach Interlaken gefahren. Und sie hat nicht etwa mich und Papa mitgenommen, sondern F R A N K. Papa hat das ja nichts ausgemacht, aber mir. Papa ist in den Garten gegangen und ich bin aus Protest in meinem Körbli geblieben. Solange bis Mama endlich nach Hause gekommen ist.









Freitag: Mama war schon wieder unterwegs. Heute hatte sie Termin beim Augenarzt in Thun. Für uns hatte sie das Essen vorbereitet und dann war Papa im Garten. Als Mama dann wieder zu Hause war bin ich dann auch mit nach draussen gekommen. Die Arbeit im Garten ist jetzt natürlich ganz wichtig geworden, denn es wächst und blüht und muss gepflegt werden.









Samstag: So war es dann auch heute. Aber zuerst haben wir einen Spaziergang zur Gemeinde gemacht. Stellt euch vor welche Freude. Als wir aus der Türe kamen, haben wir gesehen, dass Kemba mit ihrer Mami an der Ländte stand. Wir sind beide mit einem Affenzahn auf einander zu gerannt und haben uns wie verrückt begrüsst. Kemba sah aus als würde sie fliegen. Ich muss neidlos zugeben, dass sie schneller ist als ich. Aber das macht nichts, dafür kann ich eine Rolle machen







Sonntag: Also eigentlich sollte es heute Nacht regnen. Aber man hat nur den Föhn gehört. Wir haben etwas länger geschlafen, es war richtig gemütlich. Kemba habe ich heute nicht getroffen, weil sie auf einer Geburtstagsfeier war. Für einen längeren Spaziergang war es aber auch nicht schön genug. Wir wollten eigentlich ein bisschen zwischen Interlaken und Wilderswil spazieren gehen.









Aber uns war es dann einfach zu windig und zu kalt. Also sind wir noch in meinen Lieblingsladen und Mama hat ein paar Leckerli gekauft und endlich auch wieder einen Donut 😁
















Inzwischen hat es angefangen etwas zu regnen, also werde ich mich für den restlichen Tag zurück ziehen.

Bin gespannt was die nächste Woche bringt.

Ich wünsche euch einen guten Start und bleibt gesund ....

eure Dana 🐾

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen