top of page
Suche
  • AutorenbildDana Dackel

Woche? ... oder doch noch Sommer?


Montag: Heute war ein ganz besonderer Montag. Frank hat Geburtstag, «Happy Birthday»! 52 Jahre wird der «alte Knabe» schon. Und zum Gratulieren und Feiern sind auch Kemba und ihre Mami gekommen.















Und weil wir beide (Kemba und ich) ganz lieb waren, haben wir auch ein «Geschenk» bekommen … Ein Hasenohr mit richtig Fell dran. Das hatte ich noch nie und ich bin ganz wild geworden.















Aber Kemba war noch schneller als ich, musste aufpassen, dass sie mir meines nicht klaut. Da haben unsere Menschen viel länger mit ihrem Fondue gebraucht.
















Aber es war ein schönes Fest und zum Schluss durften wir noch zusammen auf den Schoss von Kembas Mami sitzen, also natürlich nur Kemba und ich 🤣
















Dienstag: Das war ein ruhiger Tag. Es gab nichts Besonderes. Ausser, dass Mama mit Frank nach Interlaken zum Fotografen gefahren ist. Papa war im Garten, aber er hat mich dann auch rausgelassen und ich konnte ein bisschen rumbellen. Am Abend habe ich mir noch die Leckerli bei Frank abgeholt. Es sieht nach Regen aus, also ab ins Körbli.











Mittwoch: Heute war wieder Arbeit angesagt. Wir sind in die Brunngasse gefahren und haben wieder Sachen auseinander gebaut und geladen für die Deponie. Ich habe das Ganze natürlich beaufsichtig. Aber dann haben mich Mama und Papa bei der ersten Tour einfach zuhause gelassen. dabei wissen sie genau wie gerne ich mitfahre. Aber die zweite Tour, da durfte ich dann doch mit.









Kleines highlight vom Tag, Harry kam vorbei und ich habe wohl Eindruck auf in gemacht …

















Donnerstag: Ich musste mal wieder warten. Diesmal war es Frank der «veschwunden» war. Also wir sind alle zusammen nach Thun gefahren. Frank wollte neue Jeans und wir haben ihn beraten. Besonders natürlich. Dort wo wir dann Zum Mittag essen wollten war geschlossen und auf dem Mühleplatz hat alles furchtbar lange gedauert. Unser Zug nach hause ist dann nur bis Spiez gefahren und dort mussten wir eine halbe Stunde warten … für mich war das Alles ein bisschen langweilig, aber ich durfte wenigstens dabei sein.







Freitag: Endlich mal wieder einen richtigen Spaziergang. Die Woche ist ja schon fast wieder vorbei und wir sind vor lauter Arbeit gar nicht so richtig zum Entspannen gekommen. Aber bei dem Blick vom Aussichtspunkt «Gippi» da kann man schön abschalten und geniessen.












Das Wetter ist ja immer noch herrlich, aber ohne Regen kein Wasser. Ich konnte gar nicht am Glyssibach trinken gehen wie gewohnt. Denn kein Tropfen Wasser weit und breit.















Samstag: Überraschung, plötzlich hat es geklingelt und Kemba stand vor der Türe. Ich hatte mich schon gefreut, dass wir zusammengehen, aber leider hatte ihre Mami andere Arbeit vor.












Und so sind wir dann alleine bis Ringgenberg gefahren und von dort nach Interlaken gelaufen. Das war schön wie immer. Die Sonne ist dann ein bisschen hinter den Wolken verschwunden, aber wir haben doch noch ein wenig draussen bei der Jugendherberge gesessen bevor wir dann mit dem Zug nach Brienz zurück gefahren sind.








Sonntag: Und wie so oft, zum Schluss der schöne Sonntag. Einen langen Spaziergang von Brienz durch den Ballenberg und dann runter nach Brienzwiler zu Kemba.















Die Krönung des Tages war so wie die Woche begonnen hat. Wir haben beide nochmals ein Hasenohr bekommen!









Jetzt können wir beruhigt in die neue Woche hineinschlafen.

Euch einen guten Start wie immer und bleibt gesund, eure Dana 🐾








6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Woche? ... kurz!

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page