top of page
Suche
  • AutorenbildDana Dackel

Woche? .. warm aber gut 🎈


Montag: Wohin? Klar, zur Deponie. Da fahre ich ja so gerne mit, weil ich auf Papas Schoss sitzen darf.

















Vorher waren wir schnell in Interlaken. Und haben einen Spaziergang damit verbunden um nach HĂŒhnerfĂŒssen zu suchen. Ja es stimmt, Mama hat HĂŒhner- oder VogelfĂŒsse gesucht. Ich lach mich tot đŸ€Ł Aber natĂŒrlich aus Metall! Nicht von richtigen HĂŒhnern đŸ€Ł


Gefunden haben wir keine😬, die ihr da seht sind welche, die Mama noch hatte. Aber genau solche braucht sie noch.















Dienstag: Heute hat das Holzbildhauer Symposium begonnen. Bin ja sehr gespannt was so alles bis zum Wochenende geschnitzt wird. Über Tag nervt zwar ein bisschen das SĂ€gen und HĂ€mmern, aber es ist ja fĂŒr die Kunst.


Eigentlich sollte es ja gerne mal regnen, aber fĂŒr die Kunst scheint auch die Sonne












Mittwoch: Ja, wir hatten Besuch. Ich kannte die Leute noch gar nicht, aber sie waren nett die Beiden. Besonders die Dame hat mich bewundert und meinte ich hĂ€tte ein seidiges Fell. So etwas höre ich natĂŒrlich immer gerne.

Mama hatte ich mal wieder reinlegen können
 alle haben im Pavillon gesessen und als Mama den Apero runter gebracht, hat sie mir ein KaffeestĂŒckli gegeben 
 , aber sie hat nicht geahnt, dass sie spĂ€ter auch noch richtig Kaffee macht 
 da habe ich natĂŒrlich noch ein StĂŒckli kassiert. Ansonsten war es fĂŒr mich ziemlich langweilig.



Donnerstag: Mama hat sie gesehen. Sie war beim Lidl angebunden und hat ganz unglĂŒcklich geguckt. Das war bestimmt Marie-Luise.

Und yeah! Wir haben wieder ein Igeli im Garten. Habe die ganze Zeit gerochen, das da etwas Fremdes im Garten riecht. Heute Abend habe ich ihn entdeckt. Er sass mitten auf dem Rasen. Ich habe ihn mĂ€chtig angebellt, aber Mama und Papa haben gesagt, ich soll das lassen. Alles was Spass macht darf man nicht 🙄











Freitag: Puuuuh ist das heute heiss! Wir waren nur kurz am Quai, weil meine Leute einen Gutschein fĂŒr eine Bratwurst und ein GetrĂ€nk atten. Wir sind ja Anwohner vom Kohlplatz und weil wir die ganze SĂ€gerei von den Schnitzern beim Symphosium anhören mĂŒssen, wurden die Bons verteilt. Ansonsten war ich froh, dass wir einen Garten haben und ich nicht auf der Strasse laufen muss.











Samstag: Ja. wenn man in die «Stadt» geht trifft man immer Mal einen netten Kerl. Interlaken ist immer eine Reise wert. Bei den vielen Touristen findet man auch schon mal einen Dackelmann. Ich glaube er war NiederlÀnder. War mit der ganzen Familie da.










Ja und ein bisschen baden war ich auch.

Inzwischen liege ich im Körbli und trĂ€ume von dem netten Dackelmann 🧡


















Sonntag: "Immer wieder sonntags ... đŸŽ”" Ja, so heisst doch ein alter Schlager. Bei mir ging es dann so weiter "treffe ich meine Freundin Kemba ... đŸŽ”.


Heute war sie ganz alleine bei uns und wir haben entschieden, dass wir Mamas Lieblingsstrecke vom BrĂŒnig nach Lungern gehen.












Gute Idee. Schön schattiger Weg, aber es gab auch unterwegs etwas zum Trinken.


Ansonsten waren wir super gut drauf. Auch Kemba hat keine Pausen gebraucht und ist munter vorne weg.













Das letzte StĂŒck sind wie anders als sonst gelaufen. Papa wusste einen schönen Weg durch den Wald auf dem wir dann bis zur Kirche gelaufen sind.

Und dort gab es (juchuu) ein feines Mittagessen fĂŒr uns beide.


SpĂ€ter beim Bahnhof haben Mama und Papa es mit dem Apero gemĂŒtlich genommen und wir haben brav unter dem Tisch gelegen.












Beim Heimfahren haben wir dann im Zug gemerkt, dass wie doch ein bisschen mĂŒde sind. Aber so auf Papas Schoss ist ein Nickerchen herrlich. Kemba war auf Mamas Schoss, und das hat sie sicher auch genossen.


Es war ein wunderbarer Tag und ich wĂŒnsche euch einen genauso wunderbaren Start in die neue Woche. Vielleicht ein bisschen weniger warm, aber mit viel Freude.

Bleibt gesund eure Dana đŸŸ


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page