Suche
  • Dana Dackel

Das war eine Woche...


Montag fing ja schon "gut" an. Ich habe mir auf dem Spaziergang den Fuss verletzt und musste humpeln. Mama hat nachgesehen und scheinbar bin ich in etwas Scharfes getreten. Papa hat mich dann nach Hause getragen. Er ist ja soooo lieb. Aber nach einem Mittagschläfchen war es dann schon wieder gut.




Dienstag sind wir nach Thun gefahren. Wir wollten Marcel in Hünibach besuchen. Zuerst sind wir noch ein bisschen durch die Stadt, z.B. durch die schöne Obere Hauptgasse, spaziert.














Nach Hünibach sind wir dann gelaufen. Es war ziemlich warm und das hat mich ganz schön müde gemacht.

Zurück sind wir dann auch bis zum Bahnhof Thun gelaufen und Mama hat natürlich wieder der Fuss weg getan. sie kann es ja auch nicht lassen 😣

Der Arzt hat gesagt: schonen, Mama, schonen, weisst Du wie das geht?













Zu Hause angekommen lag da eine Überraschung. Kembas Mami hat eine tolle Bürste besorgt und die hat Mama dann bei mir ausprobiert. Das war ganz toll und ich konnte gar nicht genug bekommen.














Mittwoch war kein so spannender Tag. Am Morgen sah es nach Regen aus und am Nachmittag ist Mama mit Frank weg gefahren. Ich habe natürlich gewartet und sie hat es gerade noch bis zum Abendessen geschafft. Wäre ja auch noch schöner.













Mittwoch Regenwetter, da war es am Besten im Körbli zu bleiben.



Am Nachmittag habe ich dann ein schönes Foto von Sämu aus Deutschland bekommen. Seine Mama ist Mamas beste Freundin. Sie ist Tierpflegerin und sie schneidet nicht nur ihm die Haare. Meistens muss er lange warten bis er endlich dran ist 🤣 typisch....



Mama war dann am Abend so nett und hat mir noch eines von den feinen Stängeli gegeben, die ich von Kemba bekommen habe 😀
















Über den Freitag kann ich nicht viel sagen. Gemischtes Wetter und eigentlich etwas langweilig. Na ja, das muss auch mal sein.

















Dann war endlich Samstag, Juchuuu und ich habe Kemba getroffen. Das Wetter war auch okay und so konnten wir den gemeinsamen Spaziergang geniessen.



Zum Schluss musste ich mir dann doch noch endlich einmal das feine Auto ansehen, mit dem sie immer kommt. Gar nicht übel. Schon ein bisschen flotter als das von Mama und Papa 😎 Aber ich will mich ja nicht unbeliebt machen, Hauptsache es fährt...














Und heute ist schon wieder Sonntag und der ist auch fast vorbei. Ich konnte Kembas Mama überreden, dass sie zu uns nach Brienz kommen. Nach einem schönen Spaziergang durften wir noch im Garten spielen. Aber wir haben uns auch ausgeruht, weil es recht warm war. Aber so richtig Ruhe haben wir nicht gehabt. Immer wieder kam Jemand vorbei dem wir sagen mussten, dass hier alles uns gehört. Da muss man auch richtig bellen, damit die Leute das kapieren.

Ich habe gehört, Kemba schläft schon. Da gehe ich am Besten auch....

Habt eine gute Woche und bleibt gesund....eure Dana






12 Ansichten1 Kommentar
 

©2019 Mit Dackelaugen. Erstellt mit Wix.com