Suche
  • Dana Dackel

Die erste Herbstwoche ...


Montag ist Schontag, meistens :)

Am Morgen habe ich die Sonne genossen und mich hat nicht so interessiert was Mama und Papa machen.


Aber am Nachmittag hat Mama das Treibhaus aufgeräumt und da musste ich doch helfen. Das war es aber auch schon, wie gesagt Schontag.



Dienstag war dann ziemlich kaltes und nasses Wetter. Wir sind mit dem Zug nach Spiez gefahren, weil Papa einen Kontrollbesuch beim Arzt hatte. Mama und ich haben natürlich draussen gewartet. Immerhin hat die Arzthelferin zu uns rauss geschaut und gefunden ich sei ein netter Hund.


Wir haben dann noch einen Spaziergang durch Spiez gemacht und dabei diese Blumenanlage mit dem schönen Spruch entdeckt. Da unten das Kleine "Ding" in pink bin ich🤣



Mittwochs kamen die Möpse zu Besuch. Ich habe dann mal gleich Taschenkontrolle gemacht. Das Wetter war wieder schön geworden und wir konnten im Pavillon sitzen.


Zwischendurch hat mich Cheyenne auf den Schoss genommen und sie war ganz lieb mit mir. Es war ein schöner Tag. Dank an alle die da waren.




Donnerstags sind wir am Morgen über den Quai gegangen, und siehe da, wir haben wieder einmal Woody getroffen. Wir haben uns über das Wiedersehen gefreut. Leider hatte Woody sich an der Nase verletzt. Ist unter das Auto gekrochen und hat mit der Nase den noch heissen Auspuff berührt. Armer Woody.



Am Abend als ich gerade Frank abholen wollte, kam noch ein hübscher Pekinese vorbei. Der gefiel mir sehr gut. Leider hat er kein Deutsch gesprochen und ich weiss daher nicht wie er heisst. Mama hat noch nicht mal gesehen ob es ein Mädchen oder ein Junge war. Ich weiss es natürlich, aber ich verrate es ihr nicht 😊 Vielleicht kommt er ja mal wieder vorbei...


Am Freitag hat Mama kein Foto gemacht. Es war nix los. Am Morgen hat sie schon den DHL Boten verpasst. Der sollte eigentlich das Päckli mit meinem neuen Hoodie bringen. Das wäre dann ein schönes Foto geworden. So hoffe ich, dass es am Montag kommt.

Übrigens haben Mama und Papa den ganzen Balkon leer geräumt. Föhn war angesagt, aber wer kam nicht? Der Föhn, hi hi.



Aber der Regen kam! bis Samstagmittag hat es heftig geregnet. Und plötzlich, zack! am Mittag war der Himmel strahlend blau und man musste einfach noch einen Rundgang machen. Und der war dann mit Überraschungen.



Zuerst haben wir Daysie getroffen. Sie ist auch 5 Jahre alt genau, wie ich. Ausserdem hat sie Englisch gesprochen, aber das können wir auch.




Kurz vor zu Hause kam auf einmal Kemba freudestrahlend auf mich zugelaufen. Sie war mit ihrer Mami auch auf dem Qaui spazieren und so haben wir uns doch noch gesehen. Wie schön!



Sonntagmorgen: eigentlich haben wir Regen erwartet, aber das Wetter war sehr schön und wir konnten wieder den schönen Rundgang in Interlaken machen. Dabei haben wir Coco getroffen.


Sie ist noch sehr jung und eigentlich ein Rauhaardackel. Das Fell ist noch recht glatt und kurz, aber Kemba und mir hat sie gefallen.

Für den Nachmittag hatten sich die "Grossen" etwas einfallen lassen. Sie haben Fondue gemacht und so hatten Kemba und ich noch viel Zeit zum Spielen.



Zum Schluss waren wir aber dann doch müde und es ist Zeit eine Runde zu schlafen.

Warten wir was die neue Woche bringt. Ich wünsche euch viel Freude, bleibt gesund und liebe Grüsse eure Dana.

10 Ansichten
 

©2019 Mit Dackelaugen. Erstellt mit Wix.com