Suche
  • Dana Dackel

Kalte Woche ...




Montag ging es schon gleich wieder los. Langeweile kommt bei Mama und Papa ja nie auf. Jetzt hatten sie zum Beispiel beschlossen, dass endlich mal neue Briefkästen angeschafft werden müssten. Die alten waren aber auch wirklich nicht mehr schön und klemmten immer. Die neuen Briefkästen kamen mit der Post. Ist ja eigentlich klar, oder? Dann hatte Mama die Idee, dass man in die Lücke unter der Treppe auch noch einen Schrank unterbringen könnte um so Sachen für das Auto unterzubringen (Enteiser, Scheibenabdeckung und Schneebesen). Aber woher nehmen?

Also ab in die Tasche und alle Brockies abklappern. Es war gar nicht so einfach das Richtige zu finden. Wir hatten schon fast aufgegeben, aber dann haben wir ihn gefunden. Richtig stabil, richtige Farbe und richtige Grösse. Die Briefkästen wurden angeschraubt und zack fertig. Sogar der Zeitungsmann hat am nächsten Morgen die Zeitung in den richtigen Kasten geworfen 😁





Dienstag war nichts weiter los. Das Wetter schön und wir haben einen Spaziergang zu den Bahngleisen gemacht. In einer Woche sollen die Bauarbeiten fertig sein. Schienen liegen ja immerhin schon wieder. Ich freue mich , wenn die Bahn wieder fährt, wie ihr wisst fahre ich gerne mit dem Zug.












Mittwoch war es dann seeehr neblig, aber wir haben trotzdem einen schönen Spaziergang gemacht. Ist ja auch gesund.

Aber wieder zu Hause und dann gemütlich Kaffee trinken und ein "Kaffestückli" für mich ist dann wunderschön.

Papa hat nach dem Kaffee noch draussen Weihnachtsbeleuchtung installiert. Er macht das immer sehr schön. Am Wochenende haben wir den 1. Advent und dann soll sie leuchten.



Der Donnerstag war, na ja.

Schon am Morgen ist Mama zum Friseur abgehauen. Zum Glück kam sie schnell wieder. Aber dann ist das Mittagessen ausgefallen und wir haben Papa zum Zug nach Interlaken gebracht, weil er einen Termin hatte. Aber das war auch schon das einzig Spannende. Mama hat dann nämlich den Grosseinkauf gemacht. Das war ziemlich langweilig. Ich hatte meinen Wintermantel an und habe es mir in meiner Tasche gemütlich gemacht.

Als Belohnung, weil ich so brav war hat mir Mama einen snack-ball geschenkt, danke Mama! Super Teil, wenn man ihn richtig dreht kommen feine Leckerli rauss.









Schon war es Freitag und auch wieder tolles Wetter und so war auch der Rundgang kalt aber schön.

Am Abend kam Frank runter, ich tue ja immer so als hätte ich Angst vor ihm, ha ha. Und er glaubt das auch noch, weil er so gross ist. Er wollte mich mit einem Leckerli locken, aber da bin ich doch recht vorsichtig. Nachdem er sich dann klein gemacht hat, sprich, sich auf den Boden gelegt hat, bin ungefähr 3 Meter lang geworden und so konnte ich das Leckerli ganz schnell nehmen.



Gestern am Samstag sah es zuerst wieder sehr neblig aus. Ich hatte schon befürchtet, dass ich Kemba nicht treffen kann. Aber, oh Wunder, nach dem Mittagessen kam die Sonne. Kemba kam dann auch mit ihrer Mami. Sie hatte den dicken Wintermantel an, also Kemba nicht die Mami. Wir sind dann bergauf ( da wo Mama immer keucht 🤣) und es wurde recht angenehm warm. Da hat sich Kemba mitten auf der Strasse nochmal umgezogen 🙄 zum Glück hat es keiner gesehen.





Und schon ist es Sonntag der 1. Advent. Leider mit Nebel. Aber wir haben uns trotzdem getroffen und der Spaziergang in Interlaken war für uns sehr interessant. Man findet ja immer etwas 😊 und Alle sind so grosszügig.

Eigentlich ist auch das Wetter egal, wenn man ein schönes, warmes Zuhause hat. Da kann man den 1. Advent mit Kerzenlicht geniessen.


Geniesst ihr einen schönen Abend und die ganze nächste Woche. Haltet Abstand und bleibt gesund 💖 eure Dana

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Meistens Nebel ...