Suche
  • Dana Dackel

Sommerwoche ...


Montag: Heute durfte ich mit nach Thun. Mama ist extra mit dem Auto gefahren, damit sie mit Papa gehen konnte. Das Auto stand im Parkhaus im Schatten und so konnte ich dort solange warten. Mir macht das nichts, weil ich das kenne vom Einkaufen, wenn ich nicht mit in die Geschäfte kann. Mama kam aber schon nach einer guten halben Stunde wieder und dann sind wir zusammen Papa abholen gegangen. Wir haben auf dem Flur gewartet und so konnte ich wenigstens endlich sehen wohin Papa alle 14 Tage geht.







Auf dem Rückweg haben wir noch schnell einen Abstecher zum Qualipet gemacht, super 😃 Mama und Papa haben eine Box für ins Auto für mich gekauft. Jetzt ist es etwas komfortabler wie in der Tasche. Als wir wieder zu Hause waren ging es Papa nicht so gut und er hat sich etwas hingelegt. Ich bin Zwischendurch mal zu ihm auf das Bett gesprungen um zu sehen, ob alles in Ordnung ist. Bald ging es ihm aber wieder besser und wir haben am Abend wieder zusammen auf dem Balkon gesessen.








Dienstag: Tschüss Zug! In Ringgenberg sind wir schon ausgestiegen und jetzt heisst es laufen. Bis nach Interlaken. Es war ganz schön heiss und ich bin von einem Schattenplatz zum anderen gelaufen. Mama hatte aber auch Wasser dabei, denn ich hatte unterwegs ganz schön Durst. Normalerweise trinke ich gar nicht so viel, aber bei den Temperaturen … auch jetzt am Abend sind noch 28° auf dem Balkon.







Kurz vor Interlaken kam ein kleines Bächlein und da bin ich rein gestiegen, obwohl ich es ja sonst nicht so mit dem Wasser habe. Ach, hat das gut getan.
















Zurück sind wir aber dann mit dem Zug gefahren, Gott sei Dank!



















Mittwoch: Papa musste heute zum Hausarzt. Der sollte testen ob er noch mit dem Auto fahren darf. So ist das hier bei uns. Aber ER DARF! Super, wenn Mama ihn dann lässt 🤣 Sie ist nämlich so ein Angsthase wenn sie nebendran sitzen muss und deshalb lässt Papa sie halt selber fahren.

Ansonsten war es wieder ein gemütlicher Abend auf dem Balkon. Im Hintergrund lief leise der Fernseher, damit wir den Stand beim Fussball mitbekommen … aber da hätten wir auch drauf verzichten können 😬 ...








Am Abend hat mir Kemba geschrieben, dass sie beim Impfen war und das war schon ein bisschen stressig für sie. Man sieht es ihr auch an. Ich bin auch demnächst dran, mal schauen wie es läuft …

















Donnerstag: Heute wieder strahlend blauer Himmel und sehr warm. Papa ist alleine weggegangen und das konnte ich gar nicht verstehen. Ich habe lange vom Balkon aus geschaut ob er wieder zurückkommt. Mama hat das aber gar nicht nervös gemacht, denn sie hat gesagt er ist nur zum Ohrenarzt gefahren und da brauchen wir nicht mit.







Ich und Mama haben dann auf dem Balkon gesessen. Mama hat gelesen und ich habe gewartet. Bis Mama dann endlich gesagt hat, dass wir Papa vom Bahnhof abholen gehen. Das war eine Freude, als ich ihn gesehen habe.
















Freitag: Wir haben eindeutig Sommer. Denn jeden Tag ist es sehr heiss. Und wir haben mal wieder Saharasand vor der Sonne. Nach dem Mittag sind wir nach Interlaken gefahren und dort auf der Thunersee-Seite einen schönen Spaziergang durch das Naturschutzgebiet gemacht. Es war schön schattig, aber trotzdem bin ich gerne einmal kurz ins Wasser gegangen. Jetzt sind wir wieder zuhause und es sieht aus als würde es vielleicht doch noch regnen??? Wäre nicht schlecht, dann wäre die Luft wieder rein.









Samstag: Es war einfach nur warm.

Später am Nachmittag haben wir doch noch einen kleinen Spaziergang gemacht.

Aber ehrlich, für mich war das eigentlich nicht nötig.

Bei der Schnitzlerschule hätte ich einfach im Schatten liegen bleiben können.

Aber Mama und Papa hatten ein Einsehen und wir sind dann nach Hause gegangen 😅











Sonntag: Heute ist es auch heiss, aber schon früh kam die Frage von Kembas Mami, ob wir uns im Ballenberg treffen und durch den Wald gehen.

Da war ich doch sofort dabei. Schon die Vorfreude auf all die guten Leckerli.















Der ganze Spaziergang war natürlich super. Kemba hatten uns 14 Tage nicht gesehen und so haben wir ausführlich miteinander getobt.
















Am Ende wäre ich am liebsten mit Kemba gefahren und habe es mir schon Mal bei ihr im Auto gemütlich gemacht.

Und wie schön, alle haben beschlossen, dass wir uns noch im Garten treffen.

So konnten wir die Zeit bis es gestürmt, geregnet und gedonnert hat, noch gemütlich miteinander geniessen.


Inzwischen ist für das Erste auch das Unwetter durch und es ist ein bisschen abgekühlt.

Wir gucken Fussball und ich glaube diesmal spielt unsere Mannschaft ganz ordentlich ... 👍

Dann auf in die neue Woche 😀 und

bleibt gesund, eure Dana



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heisse Woche ...

Nasse Woche ...

Lustige Woche ...