Suche
  • Dana Dackel

Sonne, Sand und Regen ...


Montag: Ein Tag voller Sonnenschein. Wichtiges hatte ich nicht zu tun und so konnte ich mich von einem Sonnenplatz in den anderen legen. Papa hat immer dafür gesorgt, dass mein Körbli richtig steht, danke Papa. Am Nachmittag noch ein schöner Spaziergang und so war der Tag perfekt.















Dienstag: Wir haben beschlossen nach Thun zu fahren um da unseren Spaziergang zu machen. Es war schön an der Aare entlang und auf einem Bänkli bei Hünibach haben wir Picknick gemacht …wir waren auch dort wo Mama und Papa ihr erstes Geschäft hatten … jetzt ist da eine Bar drin.



Mittwoch: Ihr werdet es nicht glauben, aber heute hatten wir schon wieder Saharasand vor der Sonne. Gut, das Mama das Auto noch nicht gewaschen hat, oder?🤣 Wir haben unseren Grünabfall vom Nussbaum auf die Deponie gebracht ...


... und dann wollte Mama noch nach Meiringen um neue Wolle zu kaufen, also wird wieder gestrickt, wie langweilig 🙄







Donnerstag: Wir fahren nach Bern, juchu! Die Fahrt war schön und in der Stadt hat es sehr interessant gerochen. Manchmal ist es mir aber auch etwas zu eng und ich muss immer an der kurzen Leine gehen. Oft nimmt mich Papa auch auf den Arm wenn wir in einem Geschäft sind, das habe ich am liebsten. Mama hatte nicht gerade bequeme Schuhe an und war wohl froh als wir zurückgefahren sind. Selber Schuld, obwohl .... zu meiner roten Leine haben sie gut gepasst 🤣








Am Abend habe ich dann am Fenster auf Frank gewartet. Der Zug fährt kurz vor 18:00 Uhr in den Bahnhof ein und ich weiss jetzt kommt er gleich und dann gibt es ein Leckerli. Weil es inzwischen noch hell ist wenn er kommt kann ihn schon früh sehen auch wenn er noch weit entfernt ist, und dann gebe ich Mama immer Bescheid, wau!









Freitag: Heute hat Mama Geburtstag und ich glaube sie ist schon ziemlich alt. Feiern tut sie das nicht, sie sagt, das macht sie schon seit 20 Jahren nicht mehr. Dann ist sie auf jeden Fall schon über 20 🙄. Das Wetter ist leider nicht schön, jetzt ist es nicht der Saharasand, sondern Regen. Ich habe gar keine Lust nach draussen zu gehen. Ich liege lieber in meinem Körbli am Fenster. Am Morgen war es noch spannend. Zuerst hat es geklingelt und das war, oh Freude, die Mami von Kemba. Ich habe mich wie verrückt gefreut. Kemba war allerdings nicht dabei, macht aber nix. So gab es Leckerli nur für mich. Aber dann kam Mama und die Beiden haben vor der Haustüre gestanden und angefangen vom Stricken zu reden. Wie langweilig. Dann hat Mama noch ihr Strickzeug raussgebracht …..mich hat keiner mehr beachtet. Da war ich schon ein bisschen beleidigt.


Aber eine halbe Stunde später wurde es nochmals interessant. Es klingelte schon wieder und ich habe gebellt so laut ich konnte. Mama hat dann gesagt ich soll mal nachsehen, und wen sehe ich? Meinen Feind vom DPD. Der ist natürlich schnell abgehauen, wie immer. Gebracht hat er ein Paket und darin war ein grosses Puzzle für Papa.












Samstag: Heute, oh Wunder, war schon am Morgen die Sonne da. Dann machen wir sicher einen schönen Spaziergang. Und so war es auch. Wir haben Kemba im Ballenberg getroffen und wir hatten wie immer richtig Spass. Noch sind ja keine Tiere da und wir können ungestört spielen. Wenn nächsten Monat wieder offiziell geöffnet wird dürfen wir nicht mehr ohne Leine laufen, zum Glück kennen wir ein paar Schleichwege auf denen wir dann doch frei laufen können.


Sonntag: Sonntagmorgen, es ist recht kalt und auf den Bergen ist nochmals etwas Schnee gefallen. Der Himmel ist ziemlich grau und es ist eigentlich ein Tag um im Körbli zu bleiben. Von oben höre ich es klappern und rumoren. Musste dann doch reklamieren, aber Mama hat mir erklärt, dass Frank beim staubsaugen ist. Also habe ich den Mund gehalten und mich wieder ins Körbli gerollt.




Mittags wurde das Wetter etwas besser und Kemba hat gefragt ob wir zusammen spazieren gehen. Klar gerne, und es war sehr schön. Etwas bergauf und dann bis zum Wildbach und zurück über die Hängebrücke.


Da haben sie ja extra einen Teppich für uns ausgerollt, weil wir über das Gitter nicht laufen können. Da wir beide sehr mutig sind war das Rüberlaufen kein Problem für uns, auch wenn es ein bisschen gewackelt hat.


Inzwischen habe ich mein Abendessen bekommen und gleich gehe ich noch mal hoch zu Frank und hole mir mein Leckerli ab. Vielleicht steht ja auch zufällig der Fressnapf von Venus noch da ... 😁


Den Rest vom Sonntag kann ich dann endlich schlafen.

Euch wünsche ich wie immer einen guten Start in die Woche und bleibt gesund!

Bis nächste Woche eure Dana














10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Meistens Nebel ...