top of page
Suche
  • Dana Dackel

Woche ...? kalt!


Montag: Bei Frank will Mama einen Vorhang vor der Wohnungstüre installieren. Nicht nur, dass sie zuerst mal alles ausmessen musste, sondern wir sind dann auch noch schnell nach Interlaken gefahren um eine Gardinenstange zu besorgen. Ich glaube heute haben wir etwas länger geschlafen, denn der Tag war superschnell vorbei. Leider ist es immer noch so eisig kalt. Der Fischteich ist zugefroren, zum Glück bin ich kein Fisch. Wobei , schwimmen tue ich sowieso nicht gerne 😝








Dienstag: Wir warten auf Papa. Der musste nämlich noch nach Gegenüber zum Arzt. Nix Schlimmes, nur ein verstopftes Ohr. Blöd ist nur, dass ich so lange warten muss bis ich endlich mein Kaffeestückli bekomme. Das ist ja heute wieder so ein Tag, der grau und kalt ist und man zu nichts so richtig Lust hat. Mama und Papa waren aber schon fleissig. Sie haben die Gardinenstange schon fachgerecht bei Frank installiert. Jetzt fehlen nur noch die Vorhänge.

Und ich habe es wieder geschafft … Mama und Frank haben die Gardinenstange bewundert und schwupp habe ich den Napf von Venus leer gemacht ha,ha 🤣




Mittwoch: Also ich muss schon ein bisschen aufpassen. Nicht nur ob jemand mich «verfolgt» , sondern auch wo ich laufe. Wegen dem ersten Schnee ist schon Salz gestreut und da habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Aber Mama guckt schon nach mir, dass ich keine wehe Pfoten kriege.










Ach ja, und dann war heute auch noch Putztag und überall war ich im Weg. Also dann eben ins Körbli 😕














Donnerstag: Wir haben warme Sachen nach Meiringen gebracht für frierenden Leute in der Ukraine. In der Zeitung stand, dass in dieser Woche noch ein Spediteur aus der Gegend wieder mit seinem Sattelschlepper voller Wintersachen in die Ukraine fährt, da helfen wir doch gerne. Und viele Leute mit uns.


Mama war natürlich anschliessend im Wollgeschäft 😂 aber Papa und ich durften mit rein und konnten im Warmen warten .... bis Mama endlich fertig war.








Auf der Rückfahrt habe ich Kemba aus dem Zug gewunken, aber sie hat mich leider nicht gesehen 🥴
















Freitag: Klar haben wir uns gefreut als wir uns heute gesehen haben. Kemba durfte bis zum späteren Abend bei mir bleiben, weil Ihr Mama eingeladen war und es für Kemba ziemlich langweilig geworden wäre.











So konnten wir richtig lange aufbleiben und auch rumtoben.

Kemba hat auch gar nicht geweint und das hat uns Alle gefreut. Sie fühlt sich inzwischen doch ganz zuhause bei uns.

Da hatten wir auch schon andere Zeiten 🤣🤣🤣 Ich sage nur Heul..... NEIN ich sage es nicht mehr 🥰












Samstag: Mama hat wohl nicht richtig gezielt. Ich bin unten irgendwie abgeschnitten. Heute ist sowieso kein Spazierwetter. Mama hat Güezeli gebacken und Papa hat Erdnüsse geknackt für die Vögel.

Was für ein Tag, einfach gemütlich ....














Sonntag: "Immer wieder Sonntags ......" Da gab es doch mal einen Schlager 🎵 ...

Kemba und ich freuen sich immer wieder auf den Sonntag und ich glaube unsere Leute auch.

Es war zwar kalt, aber wir hatten einen schönen Spaziergang und mit einem warmen Mänteli ist das gar nicht so schlimm.













Und auch immer wieder sonntags, geniessen wir noch ein schönes Zusammensein 🧡


















Jetzt wünsche ich euch eine besonders schöne und friedliche Weihnachtswoche.

Startet gut hinein und bleibt gesund

eure Dana 🐾






6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page