top of page
Suche
  • AutorenbildDana Dackel

Woche? ... mit Abwechslung đŸ¶


Montag: Schön waren wir mal wieder zusammen in Bern. Da ist ja schon ordentlich was los. Aber ich habe das gut gemeistert. Mama und Papa mussten zum Akustiker. Das kenne ich schon und weiss, da kann ich mich eine Weile ausruhen.













Auf der Bundesterrasse war ein Schwimmbecken fĂŒr mich. Das tat richtig gut. Mama und ich sind sowieso absolute Fans vom schönen Bundeshaus 😁















Dienstag: Das sieht aus, als kĂ€me da bald was. So war es dann auch. Es kĂ€men riesige Tropfen und ich wollte ganz schnell nach Hause. Als wir zurĂŒck waren, war der «Spass» schon vorbei 
 Man kann sich auch auf nix verlassen.















Mittwoch: Wir dachten am Morgen wĂ€re es noch nicht so warm und sind zu einem Spaziergang aufgebrochen. Am Qui war es angenehm. Aber ich war immer noch misstrauisch, denn als wir beim FrĂŒhstĂŒck waren hat es noch gedonnert. Auf dem RĂŒckweg durch das Oberdorf war es aber dann doch wieder sehr warm und ich war froh als wir zuhause waren. Den Rest vom Tag habe ich verbummelt, so wie hier auf dem Balkon.











Donnerstag: Auf in die Berge. Ich freue mich richtig. Wir sind auf dem Weg zum MĂ€nnlichen.







Ich bin ja ein richtiger Bergwander-Hund und die 5 Stunden heute haben mir gar nichts ausgemacht.












Heute war es ganz besonders schön, denn wir haben ganz viele blĂŒhende Blumen gesehen. Mama und Papa haben ganz viele fotografiert.










Als wir am Ziel in Alpiglen angekommen sind war Mama ganz froh, denn ihr taten schon eine Weile die FĂŒsse heftig weh. Aber ich sage «bravo» sie hat durchgehalten. Heute Nacht ist das Schlafen fĂŒr Niemand ein Problem 
 ich beginne schon mal 😮













Freitag: Uuuuh, es hat schon am Morgen wieder gedonnert. Und dann hat es immer wieder geregnet. Mama hat sich bestimmt 3x umgezogen. Einmal war es ihr zu kalt und dann wieder zu warm. Nachmittags wollten Mama und Papa unbedingt noch zur Gemeinde. Ich habe gleich gedacht, das kommt nicht gut. Und klar auf dem RĂŒckweg hat es dicke Tropfen geregnet. Wir haben ein bisschen unter einem Baum gewartet bis das Schlimmste vorbei war. War froh, als ich wieder zuhause angekommen bin.










Samstag: Wir sind seeehr frĂŒh aufgestanden. Papa war verabredet zu einem Ausflug mit dem Fotoclub. Ich und Mama, wir haben es dann gemĂŒtlich genommen. Auch einen Spaziergang haben wir gemacht. Es war unheimlich viel los auf dem Quai und auch auf dem See. Eigentlich waren wir froh als wir wieder in unserem ruhigen Zuhause waren.











Sonntag: Aarewasser ist immer fein und erfrischend.




















Schaufenstergucken in Mamas LieblingsgeschĂ€ft. Zum GlĂŒck ist es am Sonntag geschlossen,

sonst hĂ€tte Mama sicher wieder eine Handtasche gefunden đŸ€Ł


















Und zum Schluss ein kleiner Stopp mit Erfrischungen. Das war gemĂŒtlich und danach sind wir mit dem Zug wieder nach Hause.

Ach ja, Zwischendurch haben wir auch noch einen Dackel getroffen. Sah aus wie ich, nur etwas grösser. Habe ihn aber angebellt, da ist er gegangen und Mama hatte keine Zeit mehr zu fotografieren.

Das erinnert mich daran, dass ich Kemba heute nicht gesehen habe. Aber die hatte «Pickett» und da muss man immer bereit sein 🙄





Weil heute schon wieder Sonntag ist, wĂŒnsche ich euch wie immer einen tollen Start in die Woche und bleibt natĂŒrlich gesund.

Eure Dana đŸŸ


















7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page